Schlagwort-Archive: featured

Pflegestellen

Die meisten Pflegestellen auf dieser Seite sind ehrenamtlich tätig. Von staatlicher Seite gibt es leider für Wildtierwaisen, bzw. verletzte Wildtiere keine Hilfe oder finanzielle Unterstützung.
Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass eine Abholung des Tieres nur in Ausnahmefällen möglich ist.
Über eine Spende für die kostenaufwändige Aufzucht und Auswilderung ihres Findlings, freut sich jede Auffangstelle.

Nur einige der hier aufgeführten Pflegestellen sind Vereinsmitglieder des Eichhörnchen Schutz e.V.
Daher übernehmen wir keinerlei Verantwortung!

Eichhörnchen Schutz e.V. : 0176-55 37 68 64

Eichhörnchen Notruf e.V. :  0700-200 200 12
erreichbar 10-12 und 17-19 Uhr

01809 Dresden : Annett Hensel : 0162-2707160 o. 035027-62860
08645 Bad Elster : Corinna Heinrich : 0172-8716180

13409 Berlin : Monika Erdmann : 0176-20656397 o. 030-20656397
14612 Falkensee : 0172 – 30 156 31

23879 Mölln : Rutkiewicz : 0163-2658580 o. 0152-54067956
24103 Kiel: Moni Rademacher: 0173 – 954 90 42
25365 Sparrieshoop bei Hamburg : Erdmann: 0176 – 52597351
25860 Arlewatt: 0160-8460394

31553 Sachsenhagen: 05725-708730
31655 Sadthagen : Julia Wahlmann : 0176-41776375
33719 Bielefeld / OWL: Stefanie Belka : 0172 – 280 07 70
38226 Salzgitter: 0176 – 32178209
38554 Weyhausen : Dr. Hein : 05362-937510

41069 Mönchengladbach Vanessa Rokowski : 02161-5737377 o. 0157- 87089253
41179 Mönchengladbach Carolina Lettieri : 02161-660546
45470 Mülheim an der Ruhr: Markus Stocks 0152 24117287
45473 Mülheim: Iris David 0208-7577030 o. 0170-1918283
47058 Duisburg : Jenny Beusing 0177 – 55 378 66
47058 Duisburg : Andrea Stricker : 0178-1608038

50374 Erftstadt : Rita Hemmersbach : 0176-34970438
51643 Gummersbach Oberbergischen Kreis + Raum Köln : 0177 – 43 196 01
59439 Holzwickede: Helga Meissner: 0171 – 941 89 59
59889 Eslohe-Bremke: Nicole Flecke 0157 8533 1137

63322 Rödermark : Tanja Schäfer : 0178-7215103 o. 06074-6980253
64732 Bad König: 0163-35 150 58
66265 Heusweiler: Monika Pfister: 0176-22326996
66740 Saarlouis : Manuela Schuster : 01525-3119847

73340 Amstetten : Melanie Öchsler : 0176-41098450
76185 Karlsruhe: Nathalie Gubler: 0176 – 219 53 75 4
78462 Konstanz : Ute Dolle : 0171 – 587 57 77
79117 Freiburg : Stefanie Buchholz : 0173- 1570579 o. 0761-4562269
79686 Hasel : Steffen Hilbert: 0162 – 166 01 82

81827 München : Gallenberger: 0176-55376864
82229 Seefeld: Christine Hermann: 0170 – 185 98 08
82276 Nassenhausen: Bianca Heilrath: 0151-41676305
83024 Rosenheim : 0151- 21583364
85049 Ingolstadt : Dr. Lièn Laacke-Singer : 0160-2483548
85276 Pfaffenhofen : Dr. Tatjana Lang : 0171-6268919
86491 Ebershausen : Sarah Weinheimer: 0174-3408113
86462 Langweid : Ina Thoma : 0176-48146355
Raum Miesbach/Bad Tölz: 0170-8840719

90455 Worzeldorf b. Nürnberg: 0176 – 325 20 00 9
91550 Dinkelsbühl : Kerstin Kaden: 0172 -7116363 oder 09851-8998505
92421 Schwandorf b. Regensburg Kathrin Wiendl : 0178 – 975 74 76
94124 Büchlberg b. Passau : Sabine Kutschick : 0151-10609754
96104 Flachslanden: Stefanie Reißberger 0176 24869585 o. 09828 698007
97078 Würzburg: 0172 – 993 76 15
97525 Schweinfurt Vera: 0172-9937615
97478 Knetzgau Tierschutzinitiative Haßberge e.V.: 0175 – 257 43 20

Österreich :
Graz : 0043-650-6452535
2004 Burderndorf (30km von Wien) : 0043-676-7404060 Ursula Hofer

1. Hilfe – Erstversorgung

Erstversorgung mit Flüssigkeit = 1. Hilfe

Eine große Gefahr ist es, Eichhörnchenbabys durch Austrocknung zu verlieren. Je kleiner die Babys sind, desto größer die Gefahr. Auch gesunde und gut genährte Eichhörnchen brauchen zuerst immer Flüssigkeit.

Erst nach einigen Stunden darf man den Eichhörnchenbabys dünne Aufzuchtsmilch (NIE Kuhmilch) geben.
Siehe Aufzucht >

Eichhoernchen Schutz e.V. - Aufzucht - zudecken und wärmenUnterkühlte Babys trinken nicht, deshalb schnell für Wärme sorgen! Setzen Sie das Tier in eine Schachtel mit Handtüchern und einer (nicht zu heißen) eng umwickelten Wärmflasche oder Kirschkernkissen) damit es sich verstecken kann! Nasse Tiere mit trockenen Tüchern vorsichtig abreiben und wärmen.

Versuchen sie zuerst mit der 1ml Spritze die Flüssigkeit in ein Glas zu träufeln, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen! Dies gilt vor allem für Spritzen mit mehr als 1ml Volumen, 3ml oder 5ml Spritzen, denn das Gefühl sollte man haben, bevor die Flüssigkeit ins Maul und im schlimmsten Fall, meist mit tödlichen Ausgang in die Lunge geht! Dies gilt auch für verstopfte Spritzen.

Temperatur der Flüssigkeit
Sie sollte Körpertemperatur haben – viele Tierbabys werden zu heiß gefüttert.
Bei Plastikspritzen fühlt man außen die Temperatur nicht! Deshalb die ersten beiden Sprühstöße in ein Glas, den dritten Sprühstoß direkt an Ihren Puls am Handgelenk. Wer die Flüssigkeit in einem Wasserbad aufbewahrt und immer wieder neu aufzieht, kann auch mit einem Bratenthermometer messen.

Eichhoernchen Schutz e.V. - Aufzucht - Spritzenkolben mit dem Daumenballen drueckenWickeln Sie das Eichhörnchen in ein dünnes Tuch und führen Sie dem aufgewärmten Tier in sitzender Haltung tröpfchenweise warme Flüssigkeit: Honigwasser, Traubenzuckerwasser, Zuckerwasser, notfalls nur Wasser am besten mit einer 1 ml Spritze (ohne Nadel) zu. Mit dem Daumenballen schieben und warten bis es geschluckt hat, dann erst wieder die Spritze schieben usw.! Anfangs versteht das Eichhörnchen nicht, dass aus der Spritze Wasser kommt, deshalb ins Maul schieben und tropfen.

Wenn Sie keine 1ml Spritze (ohne Nadel) haben und es eilt, kann man als Notlösungen eine Pipette einer Medizinflasche spülen und dem Tier Flüssigkeit ins Maul träufeln.
Notfalls ein sauberes Tuch tränken und damit einige Tropfen ins Maul träufeln. Achten Sie darauf, dass sich das Tier nicht verschluckt!
Die Wasserlösungen sind nur für die ersten Fütterungen: max. 2 bis 3, danach bitte unbedingt mit Aufzuchtsmilch > füttern.

Eichhoernchen Schutz e.V. - Aufzucht - Eichhoernchen 3 Wochen altHat das Eichhörnchen die Augen bereits geöffnet oder aber mind. die Größe einer Maus (man sieht die Fellfarbe), kann man pro Erstversorgungsfütterung jeweils ca. zwischen 1 ml bis ca. 3 ml geben (auf den Durst des Jungtieres achten)! Trinkt es gierig, kann man etwas mehr geben und der Zeitabstand, je nach getrunkener Menge auf ca. halbe bis 2 Std. erhöht werden! Geben sie die Flüssigkeit über mehrere Stunden in kleinen Dosen.

Erst dann wird anfangs verdünnte Aufzuchtsmilch gegeben und anschließend, je nach Alter des Tieres, feste Nahrung (anfangs Zwieback, Haselnüsse, Walnüsse, ohne Schale etc.) in den Transporter gelegt!

Noch sehr junge (nackte) Tierbabys dürfen nur tropfenweise Flüssigkeit ins Maul geträufelt bekommen. Maximal ein halber Milliliter pro Fütterung. Hierzu lässt sich gut eine halb-aufgezogene 1ml-Spritze verwenden. Die Abstände richten sich nach dem Milchstand im Magen – sichtbar! – oft kann man am Bauch die Flüssigkeit schimmern sehen!

Zuviel Flüssigkeit ist gefährlich! Ebenso eine fehlende Urinstimulation! Bei Blähbauch besteht Lebensgefahr, dann keine Fütterung mehr, bis Urin abgegeben wurde bzw. Sab Tropfen diesen reduzieren!

Erstuntersuchung

Schauen Sie bitte dazu unter Krankheiten & Verletzungen >

Bitte halten Sie sich ausschließlich an die Fütterungsanleitung auf unser Webseite. Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, denn es ist leider häufig vorgekommen, dass Wildtier-unerfahrene Tierärzte teilweise lebensgefährliche Empfehlungen gegeben haben.

Dies gilt allerdings nicht für die Medikation, mit einer Ausnahme: Niemals darf ein Eichhörnchen zur Entflohung Frontline® (oder Flohpuder oder manch andere Parasitenmittel) bekommen – es wirkt toxisch, oft mit späterem Exitus!
Optimal ist es, wenn Sie einen Tierarzt finden, der sich auf Kleintiere und vielleicht sogar auf Nager spezialisiert hat.

Werden Sie Mitglied

Werden Sie Fördermitglied (passives Mitglied) — Unterstützen Sie unsere Arbeit!
Der Eichhörnchen Schutz e.V. hat sich dem Schutz des Eichhörnchens verschrieben — alle Mitwirkenden sind nicht nur mit Herzblut bei der Sache, sondern auch selbstlos und ehrenamtlich tätig.
Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen Sie als Fördermitglied (passives Mitglied) finanziell unsere Arbeit ohne weitere Verpflichtungen.

Hoher zeitlicher aber auch materieller Aufwand
Wir betreiben einen hohen Aufwand um das optimale Ergebnis für diese wundervollen Geschöpfe zu erreichen.
Alle Mittel werden direkt in unsere Arbeit investiert z.Bsp. für:

  • Kauf von Medikamenten
  • Futterkosten
  • Tierarztkosten
  • Kosten für Transportboxen, Käfige, Volieren etc.
  • Einrichtungen für Volieren
  • Kauf von Nistmaterial, Nistkästen, Futterkästen

Gemeinnützigkeit anerkannt — Spendenbescheinigung
Sie möchten eine Spendenquittung* für Ihre Steuererklärung? Kein Problem, denn wir sind als Gemeinnützig anerkannt. Bitte vergessen Sie nicht in diesem Falle uns Ihre Anschrift mitzuteilen. Natürlich garantieren wir Datenschutz und Diskretion!
Selbstverständlich erhalten Sie keinerlei unaufgeforderte Post, wie Spendenbitten o.ä. , von uns.

*Spendenquittungen werden erst ab EUR 100,– ausgestellt, da bis zu dieser Summe der Kontoauszug als Beleg für das Finanzamt ausreicht.

Spendenkonto des Eichhörnchen Schutz e.V.

IBAN: DE14 7019 0000 0001 1909 62
BIC: GENODEF1M01
Münchner Bank eG. Haar
(Gemeinnützig anerkannt!)

Mitgliedsantrag des Eichhörnchen Schutz e.V.

Download Mitgliedsantrag
Download Satzung

Oder verschenken Sie einfach eine Patenschaft für nur 30,-€ im Jahr!

Download Patenschaftsantrag

Oder unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer einmaligen Spende

Spenden >