Verdauung

Urinstimulierung und Bauchmassage

Urinstimulierung
Eichhoernchen Schutz e.V. - Aufzucht - UrinstimmulationErst ab der 7. Woche kann das Junge selbständig urinieren und Kot absetzen. Ohne Stimulierung stirbt das Tier an Harnvergiftung oder bekommt eine Überlaufblase.
Auch wenn selbst etwas Urin abgesetzt wird, reicht dies nicht aus!
Oft ist es hilfreich, schon vor der Fütterung eine Urinstimulierung durchzuführen, da die Eichhörnchenbabys dann oft entspannter trinken.
Warten Sie nach der Fütterung einige Minuten, bis Sie mit der Stimulierung beginnen.

Wie Urin stimulieren
Am besten bewährt haben sich Kosmetik-Wattepads oder nur Watte!
Ohne Druck tupfen sie kurz und schnell hintereinander immer wieder in Richtung After über das Geschlechtsteil.

Schauen Sie sich auch unsere youtube Videos zur Fütterung an:

Fütterung Eichhörnchenbaby 4 Wochen alt TEIL 1
Fütterung Eichhörnchenbaby 4 Wochen alt TEIL 2
Fütterung Eichhörnchen 6 Wochen alt

Sollten sich die Babys allzu sehr gegen die Urinstimulierung wehren, dann lassen Sie ihnen etwas Zeit. Versuchen Sie es etwas später nochmals.
Nach kurzer Zeit zeigen sich die ersten Harntropfen. Die Stimulierung setzen Sie so lange fort, bis keine Tropfen mehr kommen. Planen Sie bis zu 3 Minuten ein.
All dieses simuliert das Ablecken der Mutter (in der Natur leckt die Eichhörnchenmutter solange, bis das Kleine Urin absetzt). Der abgesetzte Urin wird in der Natur von der Mutter aufgeleckt und auch die „Ersatzmutter“ muss das Baby nach jedem Urinieren säubern, damit es nicht zu Hautreizungen kommt.
Keinesfalls darf das Tuch hart sein oder gerieben werden, da die Harnröhre sonst wundgescheuert wird. Ab und zu können sie den Wattebausch auch mit warmen Wasser tränken, damit Entzündungen vermieden werden können.
Urin dunkel – Tier bekam zu wenig Flüssigkeit ?- bereits länger unversorgt?
Sie können die Farbe des Urins am Wattepad genau betrachten. Am dunklen Urin erkennt man die fehlende Flüssigkeitsversorgung und man kann auch bei kürzlich gefunden Tieren feststellen, ob die Mutter sie länger nicht versorgt hat. Auch ein wichtiges Indiz um die Befürchtung zu erhärten, daß auch die Geschwister Hilfe benötigen, weil sie unversorgt sind!
Auch an Krankheiten sollte man denken, wenn der Urin verändert ist!
Der Urin sollte bei gesunden Tieren hell und klar sein. Nach altem Fisch riechender Urin ist meist ein Indiz für eine Blasen- oder gar Nierenentzündung.
Einem sonst gesunden Tier geben Sie vermehrt Flüssigkeit zusätzlich zur Aufzuchtsmilch, um die Blase und die Nieren zu „spülen“. Geht der Fischgeruch nicht weg, suchen Sie bitte einen Tierarzt auf. Dieser wird in der Regel ein Antibiotikum verschreiben.

Eichhoernchen Schutz e.V. - Aufzucht -Urinstimmulation 02

Vorhautvorfall!
Bitte achten Sie darauf, wenn Sie mehrere Jungtiere versorgen, dass die Babys sich nicht ständig gegenseitig am Geschlechtsteil saugen. Dieses kann bei Männchen zum Vorhautvorfall führen. Das Geschlechtsteil schwillt an, entzündet sich. Das Tier kann nicht urinieren. Bei einem Vorhautvorfall bitte sofort handeln! ggf. einen Tierarzt aufsuchen!
Gründe um zu saugen gibt es mehrere !
Das Eichhörnchen wurde zu schnell gefüttert und konnte seinen Saugreflex nicht befriedigen
Es wurde nicht richtig satt oder es hat bereits wieder Durst!
Es hat einen Mineralstoffmangel, evtl. eine Mini-Prise Salz in die Milch
Weitere Ursachen sind auch alle Arten von Stress durch Geräusche, Gerüche, verschiedene Personen!
Die Mutterliebe fehlt, dann Zeit nehmen und vor allem für Wärme und mehr Körperkontakt und streicheln (in ruhiger Umgebung) sorgen!
Die Geschwister fehlen, nur dann wenn es selbst an seiner Harnröhre saugt!
Einen oft tödlichen Vorhautvorfall, vorher erkennen und vermeiden!
Manchmal hört man ein Schmatzen und sieht, wer gerade an der Harnröhre saugt. Wer genau hinsieht, erkennt, dass die Harnröhre eines männlichen Eichhörnchens dadurch etwas länger oder minimal gerötet ist! Sofort handeln! Wenn ein anderes Tier saugt, hilft nur das angesaugt Tier zu trennen und nur unter Aufsicht zu den Geschwistern zu lassen! Dann am besten eine Creme wie Penatencreme oder Bephanten dick auftragen um etwas zu stören!
Wer Phantasie hat, kann einen kleinen weichen Slip nähen, der die Harnröhre schützt, dies ist vorallem wichtig, wenn das Eichhörnchen sich selbst ansaugt!
Auch wenn dies übertrieben klingt, wir wissen, daß Eichhörnchen eingeschläfert werden mußten, weil die krebsrote Harnröhre so entzündet war, dass das Tier starke Schmerzen hatte und keinen Urin mehr absetzten konnte!
Bei bereits geröteter Harnröhre kann man noch mit kühlenden Quarkumschlägen und Bepanthencreme und einem Schmerzmittel, wie Metacam versuchen zu helfen.

Bauchmassage – Bitte nur leicht streicheln und NICHT drücken
Eichhoernchen Schutz e.V. -Aufzucht-Bauchstreicheln
Mit dem Finger oder einem Wattepad leicht über den Bauch streichen um die Verdauung anzuregen! Wenn ein Tier gerade dünne Verdauung oder Durchfall hat, ist dies eigentlich unnötig!
Unterschätzen Sie keinesfalls einen harten Bauch!
Bei einem Tier, das keine Verdauung, und eventuell eine Verstopfung hat, ist dies allerdings lebenswichtig!
Falsch ist eine Massage, denn diese könnte gefährlich sein, es könnte sogar die Blase platzen.
Richtig ist ein Bauch streicheln, denn die Zunge der Mutter kann auch keinen Druck ausüben! Gut lässt sich das streicheln durchführen, wenn Sie das Eichhörnchenbaby in leichte Rückenlage bringen. Lässt ein Hörnchen dies nicht mit sich machen, können Sie auch einen Finger unter das Tier schieben und den Bauch so massieren.

Wie sollte der Kot aussehen?
Kot sollte fest und von dunkelbrauner bis schwarzer Farbe sein. Wenn der Kot weich und hell ist, kann es sein, dass das Junge zuviel Milch erhalten hat, oder es durch die Futterumstellung von der Muttermilch zur Ersatzmilch erst noch eine Gewöhnungszeit braucht.
Wie oft wird gekotet?
Achtung, bitte erwarten Sie nicht, dass die Eichhörnchenbabys nach der Bauchmassage sofort koten. Manchmal koten die Eichhörnchenbabys auch 1-2 Tage lang nicht. Dann sollten Sie die Bauchmassage noch länger und gründlicher durchführen.

Verdauungsprobleme

Manchmal tritt als Folge der Nahrungsumstellung Durchfall auf, der aber nach spätestens 2-5 Tagen wieder verschwunden sein sollte.
Sollte es zu Durchfällen kommen, lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt bitte BeneBac® geben und mischen Sie es in die Aufzuchtsmilch! Bei Durchfällen auf genügend Flüssigkeitszufuhr achten! Säubern Sie das Tier immer mit einem feuchten Tuch von Kotresten, bevor sie festtrocknen. Wenn das Tier starkverschmutzt ist, können Sie Hinterteil und Schwanz unter fließendem warmen Wasser reinigen. Danach trocken Sie das Tier gründlich mit einem weichen saugfähigen Tuch und legen es gut eingewickelt auf eine Wärmflasche. Kontrollieren Sie deren Temperatur (nur mit der Hand) regelmäßig, sie sollte nie unter 37 Grad fallen.
Um auszuschließen, dass Darmparasiten den Durchfall herbeigeführt haben, lassen Sie bitte eine frische Kotprobe vom Tierarzt untersuchen! Sollten Kokzidien festgestellt werden, behandeln Sie die Eichhörnchenbabys ausschließlich mit “Appertex®”. Sollte der Durchfall zu heftig sein oder zu lange dauern, nutzen Sie bitte das Medikament “Stullmisan®”. Weitere Informationen zu den Medikamenten und zur Dosierung finden Sie unter Verletzungen & Krankheiten >.

Eichhörnchen Schutz e.V.